Menü
 

Die Rezepte

Forell in Folie gebacken

Zutaten:

  • 1 Forell für 1 Portion
  • Salz, Pfeffer, Zitrone, Petersilie und Dill, Koriandersamen
  • Butter

Zubereitung

Forelle schuppen und reinigen, entfernen Sie den Kopf und Flossen. Spülen Sie den Fisch unter fließendem Wasser und lassen Sie es ein wenig trocken.

Füllung für Forelle:

Waschen und Hacken sie den Dill und Petersilie. Schneiden Sie Butter in Quadratförmige Platten (Breit von etwa 3-4 cm, und ca. 0,5 cm dick). Setzen Sie die Stücke in die Tiefkühltruhe. Schneiden Sie Zitrone in zwei Stücke. Von einer Hälfte pressen Sie den Saft und reiben sie mit im die Forell von allen Seiten. Dann reiben Sie den Fisch mit Salz und Pfeffer und fühlen Sie den Fisch mit Petersilie, Dill und Koriander. Lassen Sie für 10-15 Minuten marinieren. Ofen vorheizen auf 180 Grad. Legen Sie die Folie auf ein Backblech in zwei Schichten. Folie sollte so groß sein das es möglich wehre den Fisch komplett zu verpacken. Eine halbe Zitrone in Ringe schneiden. Legen Sie die Zitronenringe auf die Folie und Oben drauf den Fisch. Zitrone unter den Fisch gibt ein bisschen Säuregeschmack und verhindert dass der Fisch zur Folie klebt.

Machen Sie auf dem Fisch ein paar Schrägschnitte und lassen Sie in jeder schnitte ein stück Butter. Wickeln Sie die Forelle in der Folie so dass der Saft nicht auf die Pfanne fliest. Setzen Sie die Pfanne in einem vorgewärmten 180 Grad Ofen und lassen Sie es backen für 30-40 Minuten.